Willkommen auf unserem Blog!

close
Written by Sascha Neininger
on März 30, 2020

Das  go-digital-Programm  des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) unterstützt kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft oder des Handwerks bei der Digitalisierung. Nun wurde die Förderung aufgrund der Corona-Krise um einen, in diesen Zeiten wichtigen, Baustein erweitert: Unternehmen können ab sofort auch die Errichtung von Home-Office Arbeitsplätzen fördern lassen. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier: "Wir wollen KMU und Handwerksbetriebe dabei unterstützen, auch in der aktuellen Krise arbeitsfähig zu bleiben." 

 

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und Handwerksbetriebe können ab sofort finanzielle Unterstützung erhalten, wenn sie kurzfristig  Home-Office Arbeitsplätze schaffen. Erstattet werden bis zu 50 Prozent der Kosten einer unterstützenden Beratung durch die Neininger GmbH als vom BMWi  autorisiertes Beratungsunternehmen. Das Förderprogramm  go-digital“  des  BMWi  sieht hierfür ein spezielles, schnelles und unbürokratisches Verfahren vor. 

 

hands-holding-cash-business-concept

 

 

Was beinhaltet die Förderung? 

Der neue Förderbaustein deckt unterschiedliche Leistungen ab, von der individuellen Beratung bis hin zur Umsetzung der  Home-Office-Lösungen, wie beispielsweise der Einrichtung spezifischer  Software  und der Konfiguration existierender  Hardware.  

 

Die Neininger GmbH übernimmt alle weiteren Schritte für Sie:  

Von der Beantragung der Förderung über die Umsetzung passgenauer und sicherer Maßnahmen bis hin zur Einrichtung von  Home-Office-Arbeitsplätzen. Mehr Informationen finden Sie in unserem Blog-Beitrag „Covid-19 vs. IT - Kontinuität im Krisenfall“.

 

 

Wer ist förderberechtigt? 

Von der Förderung können rechtlich selbständige Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft einschließlich des Handwerks mit technologischem Potenzial mit weniger als 100 Beschäftigten und einem Vorjahresumsatz oder einer Vorjahresbilanz von höchstens 20 Millionen Euro profitieren. Bei einem maximalen Beratertagessatz von 1.100 Euro beträgt der Förderumfang maximal 30 Tage. 

 

Laden Sie sich jetzt unser go-digital Whitepaper herunter!

 

 

Förderinfos kompakt:

  • Übernahme von  50% (max. 16.500€)  der anfallenden Kosten 
  • Förderfähig sind  Beratung  sowie die  Dienstleistung  zum  Aufbau und Einrichtung der Arbeitsplätze  im Home-Office (keine Anschaffung von Hardware und Software) 
  • Die Maßnahmen können kurzfristig begonnen  werden 
  • Die Neininger GmbH kümmert sich um die Beantragung und konkrete Umsetzung der Maßnahmen 

 

Weitere beliebte Blogartikel:

Modern Workplace Digitalisierung DMS

Flexibel, ortsunabhängig und schnell – Digitales Dokumentenmanagement

Die Digitale Transformation hat im letzten Jahr situationsbedingt deutlich an Fahrt aufgenommen. Durch die derzeit nötig...

Modern Workplace IT-Security Digitalisierung SmartIT

Sicher ins Home-Office starten

Die zweite Corona Welle bahnt sich an und viele Unternehmen gehen dazu über, ihre Mitarbeiter wieder ins Home-Office zu ...

Modern Workplace Digitalisierung SmartIT

Der Smarte Weg zum (IT-) Erfolg

Was haben ein Handwerksbetrieb, ein neu gegründetes Beratungsunternehmen und eine Hausarztpraxis gemeinsam?