Willkommen auf unserem Blog!

close
Written by Franziska Strohmeier
on Mai 27, 2021

Das Wallix Momentum Live drehte sich in diesem Jahr rund um das Thema Cybersecurity am Puls der Zeit und behandelte viele interessante und brandaktuelle Themen rund um das Thema Cybersecurity aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln.

Nach der Begrüßung durch den CEO von Wallix – Jean-Noël de Galzain wurde im ersten Block die Cybersicherheit aus dem Blickwinkel der Entscheider beleuchtet. Es wurde ausführlich über die Rolle Europas, digitale Souveränität sowie den Datenschutz und die DSGVO diskutiert. Im Mittelpunkt stand unter anderem die Frage, ob die DSGVO ein „Spaßverderber“ ist und die Digitalisierung bzw. das Vorankommen europäischer Lösungen im digitalen Umfeld ausbremst und damit Deutschland bzw. Europa damit gegenüber dem Rest der Welt in eine nachteilige Position rückt. Grundtonus war, dass die DSGVO per se keine Bremse ist, aber tatsächlich durch eine übertriebene Anwendung eine Behinderung darstellt und deshalb eine Überarbeitung notwendig hat. Die Notwendigkeit der DSGVO stand dabei jedoch außer Frage.

 

Ein weiteres großes Thema was der Bereich Cloud Plattformen und der digitale Binnenmarkt, in dem Deutschland und auch Europa noch weiterwachsen müssen, um sich gegen andere global Player wie etwa die USA und China behaupten zu können. Dies wird aber durch die Verschiebung der Prioritäten und durch das Entstehen neuer Arbeitsmodelle durch die aktuelle Pandemie-Situation vorangetrieben.

 

Nicht durchdachte Investments bzw. Investments ohne Ziel, die erst dann gemacht werden, wenn es eigentlich schon zu spät ist, statt Präventiv zu wirken stellen aktuell noch immer ein großes Problem dar. Infrastrukturen und Anforderungen werden immer komplexer. Die Verunsicherung bei wenig Know-How steigt. Technische und rechtliche Anforderungen sollen erfüllt werden. Hier setzt Wallix mit seinen Produkten an – Geregeltes, privilegiertes Zugriffsmanagement, strenge Richtlinien und Kontrolle über alle Zugriffe und Aktivitäten in der eigenen Infrastruktur. So werden unerlaubte Zugriffe und Handlungen durch Unbefugte interne und externe Personen oder Malware verhindert.

 

technology-cyber-security-

 

Aufgeheitert wurden die bisher sehr fachlichen Beiträge durch den Special Guest Vince Ebert, der auf provokante und unterhaltsame Weise den Menschen und den Computer anhand unterschiedlichster Szenarien gegenüberstellte. Kurzum, noch sind wir mit unseren Gehirnen überlegen, eine Maschine kann nur lernen, aber nichts verstehen, wir können kreativ, humorvoll und begeisternd sein, auch wenn wir ums damit vielleicht nicht immer Freunde machen. Wichtig ist es offen für neues zu sein und die Welt nicht immer allzu ernst zu nehmen.

 

Das folgende Panel beleuchtete die praktische Umsetzung von Wallix Anwendungen anhand zweier Kunden, dem Universitätsklinikum Freiburg und Migros Online aus der Schweiz. Gerade im Kritis Umfeld hat die Vertraulichkeit und Integrität der Daten höchste Priorität, hier konnte Wallix mit der Bastion in allen Bereichen punkten. Auch die Flexibilität und die unkomplizierte und schnelle Implementierung und Anwendung der Software überzeugten.

 

Im nachfolgenden Solution Talk wurde die Rolle des Zugangsmanagements in der Zukunft diskutiert. Durch die Ausbreitung von Home-Office und anderen Remote Arbeitsplätzen und dem Standortunabhängigen Arbeiten generell kommen immer mehr Sicherheitsrisiken hinzu, welche mit einem Zugriffsmanagement entschärft werden können. Auch die Compliancevorgaben aus der DSGVO und andere, branchenspezifische Vorgaben, können mit den Lösungen von Wallix abgedeckt werden.

 

Im Anschluss folge eine kurze Live-Demo, in der eindrucksvoll gezeigt wurde, wie zuverlässig Wallix unbefugte Zugriffe von Anwendern, Administratoren oder auch Malware verhindert und wie individuell hier Regelungen gesetzt werden können. Sobald eine nicht genehmigte Handlung versucht wurde, schließt sich das betreffende Fenster und es erscheint eine Warnmeldung mit einem Hinweis. Auch das Kopieren von als sensibel eingestufter Dokumente kann so wirksam verhindert werden.

 

Im abschließenden Panel ging es um die Rolle des Vertrauens in Security-Produkte für Unternehmen, welche eindrucksvoll mit Rainer Fahs, Chairman von EICAR diskutiert wurde. Die Anforderungen und auch die Gefahren haben sich in den letzten Jahren und Jahrzehnten immens geändert und das Vertrauen in Hersteller nimmt einen immer höheren Stellenwert ein, gerade weil alles so viel komplexer und auch komplizierter wird sind viele Anwender und Geschäftsführer verunsichert und suchen nach Absicherung in Form von Zertifizierungen und Standards, welche unter anderem von EICAR, auch in Zusammenarbeit mit dem BSI vorgegeben werden, um dieses Vertrauen und auch die damit verbundene Sicherheit zu stärken.

 

Zusammengefasst kann gesagt werden, dass das Wallix Momentum eine spannende und informative Veranstaltung voll packender und auch erheiternder Beiträge war.

Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr.

 

Hier gehts zur Aufzeichnung der Live-Talks!

Weitere beliebte Blogartikel:

IT-Security Datenschutz Awareness

Katastrophenfall nach Cyberattacke ausgerufen

Ein Katastrophenfall wird in Deutschland dann ausgerufen, wenn die Lebensgrundlage oder die Gesundheit vieler Menschen i...

IT-Security Awareness

Was macht eigentlich eine Firewall? Teil 2

Im letzten Teil haben wir erfahren, wie eine Firewall ein Unternehmen vor eingehenden Gefahren schützen kann. Neben der ...

IT-Security Digitalisierung Awareness

Was macht eigentlich eine Firewall? Teil 1

Eine Firewall, frei ins Deutsche übersetzt eine Feuerwand, oder besser Brandmauer, schützt kurz gesagt ein Netzwerk vor ...